S E P T E M B E R / O K T O B E R 2017

Okt.

28./29.

Nov.

04.

David Hohl / Joel Schoch
Dominic Röthlisberger / Joachim Flüeler (Bearbeitungen)

NEBELGRENZEN

Nebel in den Niederungen / Es flüsst bis es tätscht
Populäre Schweizer Volkslieder in modernen Bearbeitungen 

Das Konzert wird mit Live-Visuals begleitet!

Sa. 28. Oktober 2017, 19:30 Uhr, Bern: Yehudi Menuhin Forum
(Helvetiastrasse 6, 3005 Bern)

So. 29. Oktober 2017, 20:00 Uhr, Basel: Markthalle
(Steinentorberg 20, 4051 Basel)

Sa. 04. November 2017, 19:30 Uhr, Zürich: Predigerkirche
(Predigerplatz/Zähringerplatz, 8001 Zürich)

Tickets Bern

Tickets Basel

Mit freundlicher Unterstützung von

Interpreten

Ensemble Novocanto

Instrumentalensemble

Julia Furrer, Visuals

Remo Schluep, Visuals

Willi Derungs, Leitung

Konzertdauer: ca. 70 min.

Programm

Joel Schoch                                                "Es flüsst bis es tätscht" UA
 

arr: Dominic Röthlisberger                      Trad. Schweizer Volkslieder in Neubearbeitungen:

                                                                     Spunta il Sol, Lueget vo Bergen und Tal, Weisches Dü,
                                                                     Tschiera; La montagne c'est mon rêve

arr: Joachim Flüeler                                  Guggisberglied
 

David Hohl                                                 Nebel in den Niederungen UA

Musikalische Darbietungen mit Live-Visualisierungen!

Sopran:         Nora Bertogg, Hannah Müller, Yvonne Theiler
Alt:                 Corina Cavegn, Isabelle Gichtbrock, Yumi Ito
Tenor:            Remy Burnens, Jean-Daniel Fivaz, William Lombardi, Sébastien Rey
Bass:              Jochen Braunschädel, Michael Ulrich, René Matter, Pascal Mijnssen
Violine:          Olivia M. Resch, Kamilia Boris
Violoncello:   Joachim Flüeler, Eden Sekulovic

Rhodes:         Xenia Wiener
Vibraphon:  Michael Künstle, Sandro Frautschi

 

Zwei Uraufführungen zweier junger Schweizer Komponisten für Film, Theater und Medien und traditionelle Schweizer Volkslieder aus allen Landesteilen und in allen Landessprachen in Neubearbeitungen bilden den Inhalt dieses Abends der Premieren.
 

Das Stück "Es flüsst bis es tätscht" des aus Herisau stammenden Komponisten Joel Schoch ist von einem reissenden Walliser Bergbach inspiriert worden. Die Visuals zu diesem Stück hat Remo Schluep konzipiert.
Das rund 25-minütige Hauptwerk des Konzertes aus der Feder des Dornacher Komponisten David Hohl mit dem Titel "Nebel in den Niederungen" symbolisiert eine audiovisuelle Ballonfahrt, bei der Berge und Landschaft zeitweise aus dem Nebel herausragen, um danach sogleich wieder darin zu verschwinden. Das Stück ist auch ein Eindringen in die Niederungen der menschlichen Psyche, wo sich Emotionen wie Ehrgeiz und Zweifel miteinander im Widerstreit stehen. Die Visuals zu Hohls Musik stammen von Julia Furrer.
Populäre Schweizer Lieder wie das Guggisberglied, Lueget vo Bergen und Tal, Weisches Dü oder La montagne c'est mon rêve, Spunta il Sol und Tschierra repräsentieren die verschiedenen Landes- und Sprachregionen und wurden vom Solothurners Dominic Röthlisberger und von Joachim Flüeler für Streichquintett, Solo- und Chorstimmen sowie Perkussion neu bearbeitet.

Ticketinfos
Bern (Yehudi Menuhin Forum) & Zürich (Predigerkirche): alles nummerierte Plätze mit 1. und 2. Kategorie.
Basel (Markthalle): keine nummerierten Plätze (nur freie Sitzplätze in der 1. und in der 2. Kategorie).

Reduktion von 10.- Fr. auf allen Kategorien für Schüler, Jugendliche in Ausbildung und Studierende.
 

Alle Lokalitäten sind rollstuhlgängig.

Veranstaltungspartner

© 2016 Design by Bosoni Designs bosoni.io

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon